Betroffene berichten

Diese Unterseite ist für diejenigen, die auch aus dem rituellem Missbrauch sind. Für deren Berichte. Es gibt so viele unterschiedliche Gruppierungen und Glaubenssysteme gepaart mit Missbrauch. Es wird Zeit, dass es endlich öffentlich wird.

Ich verändere jeden Namen, Ort oder Geburtdaten, oder lasse eine Lücke. Ich tue dies um der Sicherheit willen für die Person, die mir ihre Geschichte anvertraut. 

Die folgende "Geschichte" ist von einer lieben Freundin von mir. Sie verlor ihre geliebte Zwillingsschwester durch rituellem Mord. Es ist eine wahre Geschichte und ihr Vater ist immer noch in dem Kult aktiv. Dieser Fall ist dem FBI bekannt und aktenkundig. Es ist Zeit der Welt zu sagen, dass solche Dinge heute und auch morgen geschehen. sie werden nicht eher aufhören, bevor wir sie nicht stoppen.

Als mein Vater meine Zwillingsschwester getötet hatte taten sie es im Keller in ...XX... wo wir lebten.Sie hatten einen Tisch mit einem Sägeblock und Sägemehl um das Blut aufzufangen. Sie zwangen mich später das Sägemehl zu essen. Mein Vater trug eine Maske, aber ich bin sicher er war es. Ich habe ihn eh immer erkannt. Er hackte mit der Axt einen Arm ab, dann den anderen und noch ein Bein. Das war an dem Abend unseres Geburtstages. Er wollte sie zurück senden an dem Tag and dem sie kam, die selbe Stunde wenn möglich. Wir wurden um ...XX... und um ...XX... geboren. Es war so schrecklich zusehen zu müssen wie sie leidete. Ein Teil von mir starb der niemals wieder leben wird. Sie missbrauchten sie sexuell mit einem ihrer Arme und wollten fortfahren mit der Folter für sie doch sie starb bevor sie fertig waren. Sie waren darüber sehr wütend.

Sie steckten mich mit ihr zusammen in einen Sarg und beerdigten uns im Garten hinter dem Haus. Ich wei� nicht wie lange ich dort unten mit ihr war, aber ich erinnere die Erde, die auf den Sarg fiel. Als sie den Sarg wieder öffneten schneite es. Sie taten sehr schlimme Dinge mit ihrem toten Körper und zwangen mich es auch zu tun. Ich wusste nicht, wie ich das überleben sollte. Sie verfütterten ihre Zunge an unseren Hund. Sie entfernten ihre Augen und ihr Gehirn. Sie zwangen mich ihr Gehirn zu essen. Zeit war lang genug vergangen bevor dies mit ihrem toten Körper geschah, dass sich Maden darin befanden.Zu dieser Zeit dachte ich es wären Würmer. Sie erzählten mir, dass einer der Würmer in mir beleiben würde und wenn ich jemals etwas erzählen würde, dieser Wurm groß werden würde und mich dann töten würde. Nach dem Ganzem wurde ich krank. So schwer, dass ich für Tage extrem hohes Fieber bekam. Ich fragte immer wieder nach meiner Zwillingsschwester. Ich war im Delirium (so wurde mir erzählt). Als ich wieder denken konnte, stellten sie ihren Kopf in die Nähe meines Bettes, dort, wo wir immer zusammen geschlafen hatten. Ihren Kopf ohne Augen, Lippen, die nicht zugenäht waren. Es war so schrecklich dort im Dunkeln sitzen zu müssen. Ich werde es nie ganz ausdrücken können was in mir vor ging. Sie hoben auch kleine Stücke von ihren Knochen auf, die sie in Ritualen weiter benutzten, vielleicht immer noch tun. Ich hasse es, dass sie Teile von ihr besitzen. Ich hasse sie so sehr dafür, dass sie sie getötet haben. Ich hasse sie dafür, dass sie ...XX... getötet haben (noch eine andere Person). Und ich hasse Geburtstage da mein Vater mich dann immer brutal missbraucht hatte.

 

demnächst mehr...

 

 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!